Startseite

Startseite2018-05-03T08:45:41+00:00

Herzlich willkommen auf der Bautagebuchseite des BZI

Hier informieren wir Sie regelmäßig rund um unsere Bauvorhaben und halten Sie mit aktuellen Bildern und Berichten auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder sich erkundigen möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Im Gespräch mit Bildungsstaatssekretär Thomas Rachel, MdB und
Michael Hagemann, Geschäftsführer des BZI.

Wir verfügen über modernste Technik für die technische Aus- und Weiterbildung. Die Gebäudesubstanz der alten Ausbildungswerkstätten ist allerdings desolat und bedarf einer dringenden Modernisierung. Ich freue mich daher sehr, dass das Bundesministerium für Bildung und Forschung diesen Bedarf erkannt hat und den Neubau unserer Ausbildungswerkstätten maßgeblich fördert.

Jedes Jahr investiert das BZI zwischen 1,0 und 1,3 Mio. € um für die Aus- und Weiterbildung immer die neuesten Maschinen und technischen Anlagen bereitzuhalten. In 2018 geht es darum, die Fachbereiche Pneumatik und Hydraulik auf jeweils 18 Ausbildungsplätze zu erweitern, vier neue Fräsmaschinen zu beschaffen und – und hierauf bin ich sehr stolz – den neuen Fachbereich für 3-D-Technologie aufzubauen. Das BZI wird das einzige Berufsbildungszentrum in Deutschland sein, das einen 3-D-Metalldrucker haben wird. Auch diese Investitionen in die Zukunft werden mit 666,- T€ durch das BMBF gefördert.

Mit dem Neubau werden wir 360 Werkstattplätze in den Ausbildungsbereichen Metall, Elektro und Steuerungstechnik und 144 Unterweisungsplätze in fünf Theorieräumen aufbauen. Nehmen wir die Büro- und Sozialräume hinzu, kommen wir auf eine Nutzfläche von 5500 qm, was einer Bruttogeschossfläche von 6100 qm entspricht. Auf dem Grund der Altgebäude die abgerissen werden, werden 130 neue Parkplätze entstehen. Mit den neuen Grundstücken, die wir für den Neubau erworben haben, besteht der Bildungscampus des BZI aus einer Fläche von über 15.000 qm.

Danke an die Gesellschafter des BZI. Ohne die Unterstützung durch die Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid und den Arbeitgeber-Verband von Remscheid und Umgebung e.V. hätten wir es nicht bis hierhin geschafft.

Zitat: Michael Hagemann Geschäftsführer Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH

Mit 136 Unterschriften zum Bauantrag

Am Dienstag, den 20.03.2018 wurde der Bauantrag für das Neubauprojekt des BZI mit allen relevanten Nebenanträgen und Gutachten fertiggestellt. Es brauchte insgesamt 136 Unterschriften von BZI-Geschäftsführer Michael Hagemann, um alle Antragsformulare zu unterzeichnen. Die Fertigstellung des Bauantrags ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Modernisierung des Aus- und Weiterbildungszentrums. Der Neubau wird die Ausbildungswerkstätten Metall, Elektro und Steuerungstechnik enthalten. Auf einer Fläche von 5.500 qm entstehen 360 Werkstatt- und 144 Unterweisungsplätze. Außerdem wird es 130 zusätzliche Parkplätze geben.

Das Neubauprojekt des BZI wird aus Mitteln des Landes NRW und des Bundes gefördert.